Räuchern als natürlichste Art der Insektenabwehr

Räuchern ist die natürlichste Art der Insektenabwehr. Mit Hilfe der Natur werden diese Tiere einfach „umgeleitet“, weil sie sich in der Nähe dieser Düfte nicht wohl fühlen. Insekten haben ein sehr feines Riechorgan. Geraten sie an einen Duft, der ihnen nicht „schmeckt“, bleibt dieser über einen langen Zeitraum im Geruchsorgan haften. Sie nähern sich erst dann wieder an, wenn die Düfte vollständig verflogen sind. Positiver Nebeneffekt: Einige Gerüche, die für das unliebsame Ungeziefer höchst abscheulich sind, nehmen unsere Nasen als angenehmen Duft wahr. Der Griff zur Fliegenklatsche ist somit gar nicht notwendig!

 

Räucherexpertin Annemarie Herzog hat ein Räucherwerk zur Insektenabwehr entwickelt, das die natürliche Antwort auf das chemische Gelsenlicht ist. Und noch viel mehr! 

Es kann sowohl im Außen (Garten, Terrasse, Balkon) als auch im Haus verwendet werden.

Outdoor wirken die Zutaten gegen Gelsen (Schnaken), Wespen, Fliegen (Bremsen) usw.

Indoor können diese Gerüche außerdem gegen Mäuse, Ameisen, Silberfischchen, Fliegen etc. eingesetzt werden. 

 

In der Mischung „Insektenabwehr“ sind enthalten:

Beifuß

Gewürznelke

Lavendel

Sternanis

Wacholderbeere

Zeder

Zirbe

Zitronenmelisse

 

Die Mischung besteht zu 100% aus natürlichen und unbehandelten Zutaten und wird in regionaler Handarbeit hergestellt.

 

Anwendung im Garten, am Balkon oder auf der Terrasse:

Räuchertopf auf den Tisch stellen. Räucherkohle anzünden.

Insektenabwehrmischung aus dem Säckchen entnehmen (so viel an Menge, was zwischen zwei Fingern Platz hat)

Die Insekten reagieren sofort auf die Gerüche und ziehen ab. Erst dann nachlegen, wenn sie sich wieder nähern.

Da die Kohle lange heiß ist, kann man immer wieder nachlegen, sobald der Bedarf gegeben ist.

Diese Methode ist die einfachste Möglichkeit, um die ungebetenen Insekten auf natürlichste Weise los zu werden.

 

Anwendung im Haus:

Wenn sich im Haus z.B. Ameisen oder Silberfische aufhalten, kann die Räucherung dort durchgeführt werden, wo eine Ameisenstraße vorbeiführt oder wo sich eben diese Tierchen aufhalten. Es kann der Räuchertopf auch abwechselnd auf verschiedene Stellen platziert werden. Dort wo es eben Bedarf gibt.

RÄUCHERN ZUM SCHUTZ VOR INSEKTEN

Ab diesem Jahr musst du nicht mit der Giftkeule vorgehen!
Mit dieser speziellen Räuchermischung sparst du dir die “chemischen Kampfstoffe” gegen Insekten …
Vertreibt auf natürliche Weise Fliegen, Wespen, Stechmücken, Gelsen (Schnaken) auf Terrasse, Balkon oder in der Gartenlaube.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warenkorb
Scroll to Top