,

Räucherwerk „Tut gut beim Entgiften“

(1 Kundenrezension)

11,50 

Enthält 20% USt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Dieses Räucherwerk ist ideal im Zusammenhang mit Leberwickel und Trinkkuren

Artikelnummer: tut-gut-beim-entgiften Kategorien: , Schlagwörter: , , ,

Achanta Räucherwerk „Tut gut beim Entgiften“

Räucherwerk „Tut gut beim Entgiften“ Zutaten: Bärlauch, Birke, Blutwurz Brennnessel, Goldrute, Löwenzahn, Mariendistel, Schafgarbe, Zistrose 

Ideal im Zusammenhang mit Leberwickel und Trinkkuren

Detox = Entgiftung und Entschlackung unseres Körpers – liegt hoch im Trend. Zu deftiges Essen, zu viel Fett und des Öfteren ein Gläschen zu viel Alkohol sowie verschiedenste Umweltgifte können zu Trägheit, Müdigkeit und Verdauungsproblemen führen. Aber auch das eine oder andere Kilo zu viel auf unserer Waage bewegt uns dazu, einen „Frühjahrsputz“ für unser Wohlbefinden zu starten. Heilkräuter, wie Brennnessel, Löwenzahn, Birke oder Bärlauch regen unseren Stoffwechsel an und helfen uns, die körpereigene Entgiftung von Magen, Darm, Leber und Nieren anzukurbeln.

Bärlauch: fördert die Entgiftung von Leber, Magen und Galle
Birke: eignet sich in der Fastenzeit wegen harntreibender Wirkung
Blutwurz: kann das Wachstum von Viren und Bakterien hemmen
Brennnessel: regt die Nieren zur Ausscheidung von Giftstoffen an
Goldrute: entlastet die Haut als Entgiftungsorgan
Löwenzahn: wirkt blutreinigend und harntreibend
Mariendistel: unterstützt die Leberentgiftung und fördert die Regeneration
Schafgarbe: wirkt antioxidativ und schleimlösend
Zistrose: soll die Zellen vor frühzeitiger Alterung schützen

Räucherwerk „Tut gut beim Entgiften“ im 50ml Glas

Die richtige Anwendung von Räuchermischungen

Variante 1: Anwendung mit Kohle (intensiver)

Räucherschale mit Sand füllen. Eine Räucherkohle zum Glühen bringen (Anzünder an der Kante der Kohle ansetzen bis Funken sprühen. Diese durchlaufen lassen, dann ist die Kohle ist heiß
Eine Prise Räucherwerk auflegen (immer dezent bleiben, viel Rauch im Raum ist unangenehm und nicht notwendig) Zwischen den Räuchergängen immer warten und nach Belieben wieder nachlegen. Wenn die Kohle zu Asche zerfällt mit einem Löffel aus dem Sandbett nehmen und als Blumendünger verwenden. Sand bleibt in der Schale und wird somit weiter verwendet.

Variante 2: Anwendung mit dem Räucherschemel:

Die Räucherschale mit der entzündeten Räucherkohle unter den Schemel stellen. Das Räucherwerk dezent (eine Brise) auf die Kohle auflegen. Auf einen Stuhl setzen und die Füße barfuß auf den Schemel stellen. Diesen Vorgang so lange wiederholen, wie es angenehm ist.

Annemaries Tipp: Einen kleinen Teller unter die Räucherschale geben. Damit beugt man eventuellen Hitzeentwicklungen am Untergrund (z.B. Tisch) vor.

Variante 3: Anwendung mit Aromagefäß , Sieb und Teelicht (dezenter)
Teelicht entzünden und auf das Sieb eine Prise Räucherwerk auflegen. Wenn die Kräuter schwarz werden, vom Sieb entfernen und nach Belieben wieder neue Kräuter auflegen.
Diese Variante ist im Gegensatz zur Räucherkohle nicht so intensiv in der Wirkung.
In diesem Fall kann auch die Zeit der Beduftung selbst bestimmt werden, da man das Teelicht jederzeit auslöschen und das nächste Mal wieder verwenden kann.

Gewicht0,13 kg
Inhaltsstoffe

Bärlauch, Birke, Blutwurz, Brennnessel, Goldrute, Löwenzahn, Mariendistel, Schafgarbe, Zistrose

Inhalt

50ml

1 Bewertung für Räucherwerk „Tut gut beim Entgiften“

  1. Claudia

    die Mischung habe ich während der Fastenzeit sehr gerne geräuchert. Es war für mich eine gute Unterstützung.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen …

Warenkorb
Scroll to Top