Beschreibung

Die häufigste affektive Störung ist die Depression. Die Energie des Betroffenen ist niedergedrückt. Sie kann nicht fließen und das bedeutet, dass sie das Herz nicht erreicht. Daher fehlen Freude, Begeisterung und Lebenslust. Frauen leiden doppelt so häufig an Depressionen als Männer. Bis zum Jahr 2030 wird die Depression die häufigste Erkrankung in Industrieländern sein – das geht aus einer aktuellen Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hervor.