Raumräucherung

Je älter Wohnräume sind, desto belastender ist die Raumenergie. Der Energiemüll sammelt sich und muss entfernt werden. Energetisch gereinigte Wohnräume sind Energietankstellen und man fühlt sich darin wohl.

Räuchern in den eigenen Lebensräumen ist nicht schwer. Und so funktioniert es:

  • Alle Fenster und Türen nach Außen schließen
  • Räucherkohle anzünden
  • 9 Kräuter-Mischung auf die glühende Räucherkohle legen (1 Dosierung = Zangengriff = so viel wie zwischen zwei Finger passt)
Im Normalschritt von Raum zu Raum gehen und den Rauch verteilen. Wenn es nicht mehr raucht einfach Räucherwerk nachlegen. Nicht im Uhrzeigersinn, nicht in Ecken gehen. Das sind Rituale, hier geht es um das simple Entf ernen von Energiemüll. Sie räuchern so lange bis der Rauch im Raum sichtbar wird, denn der Rauch ist das Putzmitt el. Wenn der Rauch in allen Wohnräumen verteilt ist, lässt man ihn 20 Minuten einwirken. In dieser Zeit zerteilt er den Energiemüll und nimmt ihn auf. Danach alle Fenster und Türen öff nen, sodass Durchzug in den Räumen entstehen kann. Nicht kippen, sondern öff nen. Es muss alles entweichen können, was der Rauch gebunden hat. Das ist der Räuchervorgang in Kurzversion. Wollen Sie mehr erfahren und detaillierter in das Thema eintauchen, dann empfehle ich mein Buch „Die Räucherin“. Dieses sowie alle weiteren Dinge, die Sie zur Raumreinigung benötigen, finden Sie unter nachfolgendem Link:
Warenkorb
Scroll to Top