Willkommen bei der Räuchermanufaktur ACHANTA

Neue Mischungen für die Seele!

Ab sofort gibt es vier neue Mischungen im Bereich der “Räucherwerke für die Seele”:

Karten Set "Räucherungen für die Seele"

Schon lange habe ich ein Projekt in meinem Kopf und auch mit meinem Bauchgefühl reifen lassen:

„Die Räucherkarten für die Seele“.

Viele meiner Leserinnen und Leser haben mich angesprochen und dabei zum Ausdruck gebracht, dass es oft schwierig ist, herausfinden, welches Seelenthema man gerade selbst hat. Mein Buch „Die Räucherapotheke für die Seele“ beschreibt ja viele dieser Themen und gibt Hilfestellung. Aber die Frage ist berechtigt: Wie soll das erkannt werden, was uns die Seele in diesem Moment sagen möchte?

Lesen Sie dazu mehr >>>

Räuchern im Sommer:

In Wohnräumen, auf Terrasse oder Balkon, im Garten, an einem schönen Platz in der Natur.

  • Räucherkohle erhitzen,
  • eine Prise Räucherwerk auflegen
  • und genießen. Nach Belieben in zeitlichem Abstand nachlegen.

Tipp: Im Freien am See oder am Berg oder auf einer Wiese kann man die Räucherschale um einen flachen Stein ersetzen. Damit entfällt das Mitnehmen der Räucherschale. Feuerzeug, Kohle und Räucherwerk sind dann nur kleine Utensilien, die man überall hin einstecken kann.

Beispiel einer Räucherrezeptur für den Sommer wäre: Zeder, Rose, Lavendel, Mädesüß, Zirbe. Diese Mischung trägt dazu bei, dass man sich wohl fühlt und sie kann auch einfach zur Beduftung verwendet werden. In meinem Online-Shop findet man diese Mischung naürlich auch – Räucherwerk “Einfach wohlfühlen“!

Was wäre ein Sommer ohne Insekten? Zur Abwehr hilft das Räucherwerk “Insektenabwehr. Auch hier gilt:

  • Räuchertopf (im Freien kann es auch stattdessen ein flacher Stein sein) und Räucherkohle vorbereiten
  • Kohle erhitzen bis sie ganz durchglüht
  • Dann das Räucherwerk Insektenabwehr drauf geben (soviel was zwischen zwei Finger passt).
  • Die Insekten (auch Wespen oder andere Störenfriede) vertragen den Geruch nicht und flüchten sofort.
  • Erst wenn sie den Geruch in der Luft nicht mehr wahrnehmen, kommen sie wieder angeflogen.
  • In diesem Moment wieder nachlegen und sie sind wieder weg.

Damit erspart man sich die Fliegenklatsche und das ständige Vertreiben der Tierchen. Die Kohle glüht ca. 1 Stunde. In dieser Zeitspanne kann aufgelegt werden. Wenn die Kohle zu Asche zerfällt als Blumendünger an die Blumen oder Sträucher verteilen.

Mischungen sind viel wirkungsvoller als einzelne Räucherstoffe. Das richtige Mischen der Kräuter ist ohne Hintergrundwissen nicht möglich.

Bei mir kommt alles aus einer Hand
(meine Bücher + die in meinen Büchern beschriebenen Räucherwerke)!

Warum ACHANTA Räucherwaren?

  • In liebevoller Handarbeit nach alten Rezepturen meiner Großmutter hergestellt.
  • Ich stehe für europäisches Räucherwissen und regionale Zutaten.
  • Kleine Produktionsstätte (keine Massenware).
  • 100% Naturprodukt (ohne synthetische Stoffe, ohne künstliche Beduftung und Einfärbung).
  • Keine Lagerhaltung – es kommt alles frisch gemischt zu Ihnen nach Hause / in das Geschäft.
  • Wissen über die richtige Zusammensetzung des Räucherwerkes (fehlt bei Massenware).

[code]

august, 2019

30aug01sepHappiness Messe in Lindau (DE)Fr. 14.00 - 19.00, Sa 10.00 - 19.00, So 11.00 - 18.00 Uhr

[/code]

Portrait Annemarie Herzog

Eure Annemarie Herzog
(Inhaberin der ACHANTA Räuchermanufaktur) 

ACHANTA – Räuchermanufaktur

steht seit vielen Jahren für hochwertiges Räucherwerk, das – basierend auf unse­rer mitteleuropäischen Kultur – in feiner Handarbeit her­gestellt wird.

Meine Räucherwerke dienen insbesondere der energe­tischen Hausreinigung, aber auch zur Unterstützung von seelischen, psychischen und körperlichen Problemen.

Wir leben in einer Zeit, die geprägt ist von Hektik und von Stress. Umso wichtiger ist es, altes Wissen, wie das Räu­chern, in unser Leben zu integrieren.

Nie hat es eine Zeit ohne Räuchern gegeben. Es ist eine der ältesten Methoden der Naturheilkunde (auch im mitteleuropäischen Raum).

Alle Zutaten unserer Manufaktur, seien es Kräuter, Blätter, Wurzeln, Blüten oder Harze, stammen von Pflanzen, die hier, in Mitteleuropa beheimatet sind. So wie in jedem Land, auf jedem Kontinent all das wächst, was die Menschen dort be­nötigen, gilt dies auch für unsere Regionen. Daher sollten wir uns auf jenes Wissen besinnen, dass bei uns zuhause existiert.

In den vielen Jahren, die mich nun das Räuchern begleitet hat sich für mich ein klares Bild ergeben. Räuchern sollte für Jeden durchführbar sein und so begann ich 2010 mein Wissen niederzuschreiben. Inzwischen habe ich einige Bücher zu den unterschiedlichen Räucherthemen verfasst. Die Bücher dienen als Nachschlage­- und Informationswerk, sowie als Basis zum richtigen Umgang mit ACHANTA Räu­cherwerken.

Ich lade Sie ein, in jene wunderbare Welt des Räucherns einzutauchen, für die ich stehe.

Jene, die bei uns ihre Wurzeln hat. Ohne Mysterium und ohne aufwendige Rituale.